Willkommen beim BHGV

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

zum nahen Weihnachtsfest und zum Neuen Jahr möchte der Bonner Heimat- und Geschichtsverein Ihnen allen und insbesondere unseren aktiven Mitgliedern danken, die auch in diesem Jahr unser Vereinsleben mitgestaltet haben. Unsere „Bonner Geschichtsblätter“, für deren Erscheinen Herrn Dr. Schloßmacher unser besonderer Dank gilt, werden in Kürze Ihnen vorliegen.

Auch in diesem Jahr zeigte sich unser Verein mit vielfältigen Aktivitäten, bezüglich Stadtarchiv und Stadtmuseum. Wir freuen uns, dass durch die Entscheidungen des Rates unserer Stadt die Realisierung der beiden Projekte absehbar wird, für das Stadtmuseum, das mit Gründung unseres Vereins vor nunmehr 130 Jahren erklärtes Ziel geblieben ist und für das Stadtarchiv, dem wir auch als Förderverein besonders verbunden sind. 

Unser Jahresprogramm 2017 ist wiederum Frau Dr. Kampmann zu verdanken, die in bewährter Weise die Exkursionen und Ausstellungsbesuche gestaltet und organisiert hat, ebenso gilt unser Dank allen Mitwirkenden. Wir erinnern an die eindrucksvollen Exkursionen in das Bergische Land, „Auf den Spuren der Reformation zwischen Agger und Sülz“ und nach Wipperfürth, andere nach Schloss Monrepos und die Sayner Hütte, aber auch bis nach Belgien mit Kelmis (Neutral-Monresnet) und Eupen wie auch zum Kurort Bad Neuenahr.

Hinzu kamen die Ausstellungsbesuche in Düsseldorf zu „Lucas Cranach“ im Kunstpalast und „Otto Dix“ in der Kunstsammlung NRW. In Bonn wurden im LVR-Landesmuseum die große „Zisterzienser“-Ausstellung besucht,  in der Bundeskunsthalle die Werke des Schweizer Malers „Ferdinand Hodler“ und die kulturpolitisch aktuelle Schau „Bestandsaufnahme Gurlitt“. Winand Kerkhoff führte das Ferienprogramm: „Vom Bundeskanzlerplatz zum Trajektkreisel“ und von dort zum Robert-Schuman-Platz durch. Ein besonderes Highlight war die von Dr. Arnold Maurer realisierte Mehrtagesfahrt: „Stätten des Ersten Weltkriegs in Italien: Rovereto und das Trentino“.

Ein umfangreiches Programm – für das allen Beteiligten unser besonderer Dank gilt. Auf unserer im Frühjahr stattfindenden Mitgliederversammlung wird Ihnen dann das neue Programm vorgestellt.

Mit besten Wünschen für ein frohes Fest und zum Neuen Jahr
grüßt Sie herzlich

Ihr

Prof. Dr. Heijo Klein